Wann lohnt sich eine maschinelle Übersetzung?

FOLGEN SIE UNS AUF LINKEDIN

Bei einer maschinellen Übersetzung wird der Ausgangstext automatisch durch ein professionelles Übersetzungsprogramm übersetzt. Solche maschinellen Übersetzungen kommen häufig dann zum Einsatz, wenn sehr große Textmengen innerhalb kurzer Zeit übersetzt werden sollen. Um dabei das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, kann das eingesetzte Übersetzungsprogramm zuvor mit den spezifischen Fachbegriffen Ihres Unternehmens trainiert werden. Je mehr Fachbegriffe in das Programm eingespeist werden, desto eher wird das Endergebnis Ihren Bedürfnissen entsprechen.
Durch maschinelle Übersetzung lässt sich ein Text sehr schnell von einer Sprache in die andere übertragen, da hier quasi keinerlei menschliches Eingreifen erforderlich ist. Allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass eine automatisch übersetzende Software viele Dinge nicht berücksichtigen kann, darunter den gegebenen Kontext, sprachliche Feinheiten und kulturelle Aspekte. Deshalb ist normalerweise eine nachträgliche Bearbeitung der maschinellen Übersetzung durch einen menschlichen Übersetzer notwendig.

Autorin: Laura Wangsgaard Jürgensen, Sales and Marketing Coordinator

WELCHE BEARBEITUNGSMÖGLICHKEITEN GIBT ES?

EINFACHE NACHBEARBEITUNG

Wenn ein maschinell übersetzter Text nur einfach nachbearbeitet wird, überprüft ein Übersetzer den Text lediglich auf inhaltliche Fehler. Der Übersetzer sorgt dafür, dass die Bedeutung der maschinellen Übersetzung der des Ausgangstextes entspricht. Allerdings berichtigt der Übersetzer hier keine stilistischen Schwachstellen, die die Übersetzung möglicherweise etwas mechanisch und unnatürlich erscheinen lassen.

UMFANGREICHE NACHBEARBEITUNG

Bei einer umfangreichen Nachbearbeitung wird die maschinelle Übersetzung komplett überprüft und angepasst. Der Übersetzer korrigiert inhaltliche, grammatikalische und stilistische Fehler und stellt die natürliche Lesbarkeit der Übersetzung sicher. Außerdem kümmert er sich darum, dass die richtigen Fachbegriffe verwendet werden. Durch eine umfangreiche Nachbearbeitung der maschinellen Übersetzung wird die höchste Qualität erzielt.

ZIEHEN SIE EINE MASCHINELLE ÜBERSETZUNG IN ERWÄGUNG?

Maschinelle Übersetzung ist ein nützliches Tool, das in Zukunft immer häufiger zum Einsatz kommen wird. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass es sich nicht für alle Arten von Übersetzungen eignet. Um herauszufinden, ob eine maschinelle Übersetzung für Ihre Zwecke in Frage kommt, sollten Sie deshalb zunächst die folgenden Punkte beachten:

WIE VIEL ZEIT STEHT ZUR VERFÜGUNG UND WELCHE TEXTMENGE MUSS ÜBERSETZT WERDEN?

Ein großer Vorteil maschineller Übersetzung ist die Tatsache, dass sich große Textmengen relativ schnell übersetzen lassen. Da allerdings für die Nachbearbeitung eine gewisse Zeit eingeplant werden muss, wird es dennoch etwas dauern, bis die endgültige Übersetzung fertig ist. Deshalb sollte sich die Entscheidung nicht allein auf Zeit und Menge stützen. Mindestens ebenso wichtig sind Faktoren wie Zweck und Schwierigkeitsgrad des zu übersetzenden Textes.

WOZU SOLL DER TEXT DIENEN?

Zunächst sollten Sie sich bewusst machen, zu welchem Zweck der Text verwendet werden soll. Dadurch können Sie definieren, welchen Anforderungen die Übersetzung genügen muss. Wer soll den übersetzten Text lesen? Handelt es sich dabei um eine Übersetzung, die lediglich das Verständnis des Originaltextes erleichtern soll? Wird der Text nur kurzzeitig verwendet? Soll die Übersetzung den Ausgangstext sehr präzise wiedergeben? Je genauer die Übersetzung sein soll, desto umfangreicher muss ihre Nachbearbeitung ausfallen.

WIE HOCH IST DER SCHWIERIGKEITSGRAD?

Auch der Schwierigkeitsgrad des Ausgangstextes hat Einfluss darauf, ob sich eine maschinelle Übersetzung anbietet oder nicht. Wenn Ihr Text lange und verschachtelte Sätze oder eine sehr spezifische Terminologie beinhaltet, macht dies häufig eine umfangreiche Nachbearbeitung erforderlich, die den Übersetzungsprozess in die Länge zieht. Je einfacher der Text geschrieben ist, desto leichter hat es die Software, ihn automatisch zu übersetzen.

Dies sind wichtige Gesichtspunkte bei der Entscheidung für oder gegen eine maschinelle Übersetzung. Ein weiterer entscheidender Aspekt ist die Qualität der Übersetzung. Ein mit der heute verfügbaren Technologie maschinell übersetzter Text kann nicht die gleiche hohe Qualität erreichen wie eine von einem professionellen Übersetzer angefertigte Übersetzung. Deshalb ist häufig eine Nachbearbeitung des automatisch übersetzten Textes erforderlich.

ÜBERBLICK: WANN SOLLTEN SIE EINE MASCHINELLE ÜBERSETZUNG IN BETRACHT ZIEHEN?

Wenn Sie darüber nachdenken, eine maschinelle Übersetzung anfertigen zu lassen, sollten Sie sich zunächst von einem Übersetzungsbüro beraten lassen. Hier erhalten Sie Antworten auf die Fragen, ob sich Ihr Text sinnvoll maschinell übersetzen lässt und wie viel Nachbearbeitung erforderlich wäre. Außerdem kann Ihnen das Übersetzungsbüro alle Ihre Fragen in Bezug auf Sprachkombinationen, Qualität usw. beantworten, damit Sie sicher sein können, genau die benötigte Leistung zu erhalten.

WANN LÄSST SICH MASCHINELLE ÜBERSETZUNG VORTEILHAFT EINSETZEN?

  • bei sehr standardisierten Texten
  • wenn die Zeit knapp ist und eine maschinelle Übersetzung schneller als eine herkömmliche Übersetzung angefertigt werden kann. Dies hängt meistens davon ab, wie stark eine Übersetzung nachbearbeitet werden muss.
  • wenn der Ausgangstext aus dem Englischen oder ins Englische übersetzt werden soll